Wir schaffen Vertrauen

 FAQ – Kategorien

Hat sich das Login-Verfahren geändert?

Mit der Umstellung auf unsere neue Webseite wurde unser Login-Prozess um neue Sicherheitsstandards erweitert. Künftig wird Ihre E-Mail-Adresse Ihren Benutzernamen ersetzen, außerdem durchlaufen Sie zukünftig eine Authentifizierung per SMS. Sollten Sie vor der Umstellung bestellt haben, loggen Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen im Feld E-Mail-Adresse ein. Sie werden danach aufgefordert, eine E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer für den neuen Login anzugeben. Wenn Sie Ihren Benutzernamen nicht mehr kennen, wenden Sie sich bitte an unser Privatkunden ServiceCenter unter der Telefonnummer +49 611 - 92780. Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 19:00 Uhr (außer an bundesweit einheitlichen Feiertagen).

Was ist der Sicherheitscode?

Der Sicherheitscode ist ein sechsstelliger Code, den Sie per SMS auf Ihr Handy erhalten.

Mit der Eingabe des Sicherheitscodes authentifizieren Sie sich, um beispielsweise die SCHUFA-Auskunft online nutzen zu können.

Ich habe E-Mail-Adresse und Passwort richtig eingegeben. Wieso wird die Eingabe nicht akzeptiert?

In vielen Fällen liegt es daran, dass die Feststelltaste Ihrer Tastatur während der Eingabe aktiviert ist. Bitte deaktivieren Sie die Feststelltaste, wenn Sie E-Mail-Adresse und Passwort eingeben.

Wir helfen Ihnen gerne telefonisch weiter. Wenden Sie sich bitte an unser Privatkunden ServiceCenter unter der Telefonnummer +49 611 - 92780. Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 19:00 Uhr (außer an bundesweit einheitlichen Feiertagen).

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an .

Ich habe meine E-Mail-Adresse vergessen. Wie kann ich mich einloggen?

Klicken Sie im Login-Bereich auf „E-Mail-Adresse vergessen?“.

Ich habe mein Passwort vergessen. Wie kann ich mich einloggen?

Klicken Sie im Login-Bereich auf „Passwort vergessen?“.

Wie wurden E-Mail-Adresse und Passwort festgelegt?

Sie haben bei Ihrer Registrierung für meineSCHUFA.de Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort selbst festgelegt.

Gibt es die SCHUFA-PIN nicht mehr?

Die SCHUFA-PIN wurde durch den Sicherheitscode abgelöst.

Der Sicherheitscode ist ein sechsstelliger Code, den Sie per SMS auf Ihr Handy erhalten.

Mit der Eingabe des Sicherheitscodes authentifizieren Sie sich, um beispielsweise die SCHUFA-Auskunft online nutzen zu können.

Was ist die SuperPIN?

Die SuperPIN ist ein 30-stelliger, individueller Code aus Zahlen und Buchstaben, der Ihnen persönlich zugeordnet ist. Mit Hilfe der SuperPIN können wir Ihre Identität am Telefon oder im Internet verifizieren und Ihnen somit einen sicheren Zugang zu Ihrem datengeschützten SCHUFA-Konto ermöglichen.

Wann benötigen Sie Ihre SuperPIN?

  • Zur erstmaligen Freischaltung Ihres SCHUFA-Kontos.
    Die Details zur erstmaligen Freischaltung Ihres SCHUFA-Kontos finden Sie in der Kurzanleitung zu Ihrem Login, auf der Rückseite Ihres Anschreibens. Für Ihr zukünftiges Login benötigen Sie die SuperPIN dann nicht mehr. Bei jedem weiteren Login in Ihr SCHUFA-Konto erhalten Sie einen neuen, persönlichen Sicherheitscode, den wir Ihnen per SMS an Ihre deutsche Mobilfunknummer schicken, die Sie bei der Freischaltung angeben.
  • Zur Änderung Ihrer Mobilfunknummer auf www.meineSCHUFA.de.
    Möchten Sie künftig den SMS-Sicherheitscode für Ihr Login an eine andere deutsche Mobilfunknummer gesendet bekommen, können Sie diese in Ihrem SCHUFA-Konto hinterlegen. Für diese Änderung benötigen Sie Ihre SuperPIN.
  • Zur eindeutigen Identitätsprüfung am Telefon.
    Haben Sie Fragen zu Ihrem SCHUFA-Konto, rufen Sie gerne BeratungDirekt unter +49 611 – 9278-9278 an. Nachdem Sie sich mit Ihrer SuperPIN persönlich identifiziert haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Was kann ich tun, um meinen Zugang vor unberechtigtem Zugriff zu schützen?
  • Bewahren Sie Ihre Login-Daten immer getrennt von Ihrer SuperPIN auf.
  • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort nicht an Dritte weiter.
  • Achten Sie darauf, dass Dritte keine Einsicht in Ihre SMS-Nachrichten erhalten.
Wie kann ich meinen Zugang gegen „Phishing” schützen?

Bei „Phishing” handelt es sich um ein Kunstwort aus „Passwort“ und „Fischen“ (engl. „to fish“). Hierbei versuchen Betrüger durch E-Mails zu erreichen, dass Kunden die Zugangsdaten (zum Beispiel Passwörter, E-Mail-Adressen, TANs) zu deren Online-Accounts (meineSCHUFA.de, Online-Banking etc.) mitteilen. Der Link in einer solchen E-Mail führt dann aber auf eine gefälschte Webseite des Anbieters. Die Daten werden anschließend missbräuchlich verwendet.

Antworten Sie bitte nicht auf solche E-Mails. Die SCHUFA wird Sie NIE per E-Mail auffordern, Ihre persönlichen Daten (Passwort, SuperPIN) anzugeben. Diese Angaben werden von uns nur direkt im Portal auf meineSCHUFA.de erfragt.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort nicht an Dritte weiter.